Über uns

Am 5.11.1999 wurde in Bonn die Arbeitsgemeinschaft Sportrecht im DAV gegründet. Sie hat sich rasant entwickelt und die Erwartungen der Gründer übertroffen. Die Anzahl der Mitglieder ist seit der Gründung im Jahr 1999 stetig gewachsen. In der Arbeitsgemeinschaft Sportrecht vereinen sich Rechtsanwälte, die sich der spannenden Materie des Sportrechts verschrieben haben.

Sport ist mehr denn je durch Kommerzialisierung und Verrechtlichung gekennzeichnet. Sportrecht expandiert mehr als alle anderen Rechtsgebiete. Die Nachfrage nach qualifizierter Beratung steigt.
Wir sehen unsere Aufgabe darin, die Sachkunde und den Erfahrungsaustausch unter den im Sportrecht schon tätigen und den daran interessierten Anwälten und Anwältinnen zu fördern und gleichzeitig zu dokumentieren, dass die Anwaltschaft auch auf diesem Gebiet kompetente Berater in ihren Reihen hat.

Wir sind derzeit rund 400 Rechtsanwälte und Rechtsanwältinnen mit Tätigkeitsschwerpunkt oder Interessenschwerpunkt im Sportrecht. Die meisten von uns beschäftigen sich seit vielen Jahren mit dieser Spezialmaterie, die nur an wenigen Universitäten vermittelt wird. Diese Materie hat zahlreiche Schnittstellen wie dem Arbeitsrecht, etwa bei Spielertransfers, dem Europarecht, etwa bei Investitionen in einen Bundesligaclub, dem Haftungsrecht, etwa bei Skiunfällen, dem Medienrecht, etwa bei der Fernsehverwertung, dem Steuerrecht, etwa bei der Stadion-Hospitality, bis hin zum Zollrecht, wenn z. B. gefälschte Trikots beschlagnahmt werden sollen. Um die hierfür erforderliche Sachkunde zu fördern, veranstaltet die ARGE Sportrecht bundesweite Tagungen mit namhaften Referenten aus der Praxis.

Einzelheiten finden sich stets aktuell auf dieser Website.

Darüber hinaus soll die Kommunikation mit anderen dem Sport verbundenen Berufsgruppen, etwa mit Sportlern, Vereinen und Sportverbänden, verbessert werden. Auch der interdisziplinäre Austausch, etwa mit den Sportökonomen, steht auf dem Programm. Die Einführung einer Fachanwaltschaft für Sport- und Vereinsrecht ist ein weiterer Schwerpunkt der Arbeitsgemeinschaft, welche die Expertise auf diesem Spezialgebiet auch nach außen dokumentiert.

Auch eine umfangreiche Sportrechtsdatenbank ist in Vorbereitung, in der die Mitglieder Hunderte einschlägiger Gerichtsentscheidungen abrufen können.